Abitur Punktetabelle 2022: Notentabelle für alle Bundesländer

Abitur Punktetabelle

Die Abitur Punktetabelle dient Abiturienten in der Prüfungsphase und stellt dar, welche Punktezahl für welche Schulnote zu erreichen ist. In allen Bundesländern gelten diese Daten, denn die 900-Punkte-Skala fungiert deutschlandweit als Maßstab. Deutschlandweite Anwendung der Notentabelle ist ein Vorteil, denn du kannst dein Abitur im Bundesland deiner Wahl abschließen. Außerdem erfährst du in der Punktetabelle, mit welcher Leistung du dein Abi bestehst.

Laut aktueller Punktetabelle musst du mindestens 300 Punkte erreichen, um zu bestehen. Im G8 und G9 (achtjähriger beziehungsweise neunjähriger verkürzter Bildungsgang im Gymnasium) benötigst du eine Halbjahresleistung von mindestens 5 Punkten, um einen Kurs mit „ausreichend“ zu bestehen. Die höchste erreichbare Punktzahl beträgt 15, „sehr gut“.

Dein Ziel sollte beim Abitur oder dem verkürzten Bildungsgang des Gymnasiums stets eine hohe Punktzahl und eine damit verbunden gute Benotung sein. Je höher deine Punktzahl liegt, desto sicherer liegst du im Bereich einer Note; Punkte am unteren Bereich einer Bewertung deuten eine mögliche Leistungsverschlechterung an. Viele Punkte und eine gute Zensur ergeben ein vorbildliches Abitur und ermöglichen dir leichteren Einstieg in deinen Wunschberuf mit guter Bezahlung. Nicht zu vergessen: Deine Mitmenschen erkennen deine guten und sehr guten Leistungen lobend an, du kannst stolz auf dich sein.

Punktetabelle für alle Bundesländer

PunkteAbiturnote (Numerus Clausus)
900-8231,0
822-8051,1
804-7871,2
786-7691,3
768-7511,4
750-7331,5
732-7151,6
714-6971,7
696-6791,8
678-6611,9
660-6432,0
642-6252,1
624-6072,2
606-5892,3
588-5712,4
570-5532,5
552-5352,6
534-5172,7
516-4992,8
498-4812,9
480-4633,0
462-4453,1
444-4273,2
426-4093,3
408-3913,4
390-3733,5
372-3553,6
354-3373,7
336-3193,8
318-3013,9
3004,0

So funktioniert das Punktesystem beim Abitur:

Deine Gesamtqualifikation, mit der du ein Abitur bestehst, ergibt sich aus zwei Teilqualifikationen. In beiden Teilqualifikationen musst du jeweils eine Mindestpunktzahl erzielen.

Der erste Block (Block I) nennt sich „Qualifikationsbereich“, in dem du mindestens 200 Punkte erreichen solltest. Eine Punktzahl von wenigstens 100 musst du bei der Qualifikation in Block II erreichen.

In der Gesamtqualifikation ergibt das eine Punktzahl von 300, die Mindestpunktzahl, mit der du dein Abi abschließen darfst. Das Benotungssystem richtet sich nach einem bundeseinheitlich geregelten Schlüssel.

Häufige Fragen:

Was ist die höchste Punktzahl im Abitur?

Du kannst dein Abi mit maximal 900 Punkten abschließen (entspricht der Note 1,0).

Sind mehr als 900 Punkte im Abitur möglich?

Nein, du kannst die Höchstpunktzahl von 900 nicht überschreiten.

Was für ein Notendurchschnitt braucht man um Abitur zu bestehen?

Du kannst zwar 900 Punkte erreichen und dein Abitur mit Bestnote absolvieren, jedoch genügen 300 Punkte, um zu bestehen.

Wie viele schaffen das Abitur nicht?

Die Verteilung der Durchfallquote variiert zwischen den Bundesländern. Thüringen führt die Zählung mit der geringste Durchfallquote an (1,9 Prozent); in Bremen fallen die meisten Teilnehmer durch die Prüfung (4,6 Prozent). Im mittleren Bereich – Hessen – liegt die Durchfallquote bei 3,3 Prozent.

Was passiert wenn man Abitur nicht schafft?

Wenn du dein Abitur beim ersten Ablauf nicht bestehst, kannst du die Qualifikationsphase wiederholen und bekommst somit die Chance auf eine Wiederholungsprüfung im Folgejahr.

Im Ausnahmezustand kannst du das Ergebnis anfechten. Du kannst fehlende Punkte oder das Recht auf eine Wiederholungsprüfung einklagen, wenn du nicht eigenverschuldet durchgefallen bist.

Andernfalls kannst du eine Universität bundesweit auch ohne Abitur besuchen, vorausgesetzt, du kannst 2 bis 5 Jahre Berufserfahrung vorweisen.

Eine einfache Möglichkeit ist die vollständige Wiederholung des Abiturs.

Welchen Abi Durchschnitt braucht man um Medizin zu studieren?

Wenn du Human- oder Zahnmedizin studieren möchtest, brauchst du das Abitur (Allgemeine Hochschulreife). Das ist normalerweise die Zulassungsvoraussetzung an den Universitäten.

Für gewöhnlich solltest du einen sehr guten Durchschnitt deines Abiturs erlangt haben; im Fall eines Studiums für Humanmedizin sollte dein Durchschnitt bei 1,0 oder 1,1 liegen. Andernfalls musst du lange Wartezeiten in Kauf nehmen, bis zu 15 Semester.

Wie viele schaffen 1,0 Abitur?

Damit du dein Abi mit 1,0 abschließt, brauchst du mindestens 823 Punkte. Dieses Ziel erreichen in Deutschland rund 17 von 1000 Abiturienten, Tendenz steigend.